WASSERSPENDER FÜR UNTERNEHMEN

5 TIPPS, WIE SIE MIT WASSERSPENDERN IM UNTERNEHMEN IHRE PRODUKTIVITÄT STEIGERN
Wasserspendergrafik im Kreis

Ganz egal, ob im Büro oder in der Produktion: Wasser trinken ist wichtig. Doch gerade in großen Unternehmen kann es schnell zeit- und kostenintensiv werden, stets frisches, hygienisches Trinkwasser zur Verfügung zu stellen. Mit einem leitungsgebundenen Wasserspender im Unternehmen können Sie diese Herausforderung mühelos meistern und von folgenden Vorteilen profitieren:

 

1. WASSERTRINKEN STEIGERT DIE KONZENTRATION UND LEISTUNGSFÄHIGKEIT

Gerade in Unternehmen, die eine hohe Auftragslage haben und in denen die Mitarbeiter von einem Meeting zum anderen rennen, ist Stress vorprogrammiert. Und mit zunehmenden Stress wird auch das Wassertrinken vernachlässigt. Die TK-Trinkstudie 2019 kommt zu dem Ergebnis, dass 45 % Prozent der Befragten vergessen, Wasser zu trinken, wenn Sie gestresst sind.

Dabei ist das Gehirn schon bei 2 bis 4 Prozent Flüssigkeitsverlust merklich beeinträchtigt. Es kommt zu einer geringeren Konzentrationsfähigkeit und einer verringerten Leistungsfähigkeit. Es ist also kein Wunder, dass die Produktivität auf der Strecke bleibt.

Kopfschmerzen nach langen Meetings oder dem Mittagessen sind ebenfalls keine Überraschung. Für beide Probleme gibt es eine sehr einfache Lösung: ausreichend und regelmäßig Wasser trinken. Es ist allerdings wichtig, nicht erst Wasser zu trinken, wenn Sie Durst haben. Wenn Sie Durst verspüren, fehlt dem Körper bereits rund ein halbes Liter Flüssigkeit.

Wasserspender in Firmen, die gut sichtbar aufgestellt werden, helfen dabei, ein gesundes Trinkverhalten zu entwickeln. Mit einem Wasserspender erhalten die Mitarbeiter einen einfachen Zugang zu frischem Trinkwasser und werden beim Vorbeigehen automatisch an das Wassertrinken erinnert.

 

2. WASSERTRINKEN STÄRKT DIE MITARBEITERGESUNDHEIT

Regelmäßiges Wassertrinken hat auch auf die Gesundheit der Mitarbeiter einen positiven Einfluss. So ist zum Beispiel bei der Vorbeugung von Infektionskrankheiten eine ausreichende Aufnahme von Flüssigkeit ein entscheidender Faktor. Denn das regelmäßige Wassertrinken stärkt unser Immunsystem und hält die Schleimhäute feucht.

Zudem beugt ein ausreichender Wasserkonsum Rücken- und Gelenkschmerzen vor und wirkt prophylaktisch gegen Verstopfung, Thrombosen, dauerhafte Müdigkeit oder Bronchienerkrankungen.

Natürlich gibt es viele vorbeugende Maßnahmen für diese Beschwerden, die im Büro oder der Produktion eingesetzt werden können. Eine kontinuierliche Versorgung mit frischem Wasser ist jedoch eine der einfachsten Maßnahmen, die Krankenstände in Ihrem Unternehmen nachhaltig zu senken.

 

3. WASSERSPENDER IN UNTERNEHMEN SIND EIN INFORMELLER TREFFPUNKT

Der Wasserspender im Unternehmen entwickelt sich häufig zu einem informellen Treffpunkt, an dem sich Mitarbeiter über ihre Pläne am Wochenende austauschen, Fußballergebnisse diskutieren oder sich Fotos von ihrem letzten Urlaub zeigen.

Was sich zunächst nach einem Produktivitätskiller anhört, ist ganz im Gegenteil äußerst förderlich für das Erinnerungsvermögen und die Leistungsfähigkeit. So kommt die Universität Michigan zu dem Ergebnis, dass bereits eine 10-minütige Unterhaltung mit einer anderen Person die Erinnerungs- und Leistungsfähigkeit steigert.

Zusätzlich bietet ein regelmäßiger Austausch mit den Kollegen deutliche Vorteile hinsichtlich der Zusammenarbeit und Kommunikation in Ihrem Unternehmen.

 

4. WASSERSPENDER IN FIRMEN TRAGEN ZUR NACHHALTIGKEIT BEI

Jedes Jahr werden 16,4 Milliarden Plastikflaschen produziert. Umgerechnet sind das 470.000 Tonnen Müll pro Jahr. Mit einem Wasserspender in Ihrer Firma können Sie einen entscheidenden Beitrag leisten, diese Anzahl zu reduzieren. Vor allem in großen Unternehmen mit vielen Mitarbeitern summiert sich die Anzahl der verbrauchten Wasserflaschen schnell auf.

Schauen wir uns hierfür ein Beispiel an: Gehen wir davon aus, dass in Ihrem Unternehmen 30 Mitarbeiter in Vollzeit arbeiten. Wenn wir annehmen, dass jeder Mitarbeiter 1,5 Liter am Tag trinkt, dann wären es 45 Liter pro Tag, die im Unternehmen konsumiert werden. Hochgerechnet auf 220 Arbeitstage pro Jahr wären das 9.900 Liter Wasser. Das sind somit knapp 10.000 1-Liter-Flaschen, die Sie im Jahr sparen können.

Zusätzlich entfällt bei einem Festwasserspender die Wasseranlieferung. Das Wasser kommt direkt aus der Leitung, was Ihren ökologischen Fußabdruck weiter verringert.

 

5. WASSERSPENDER SENKEN IHRE BETRIEBSKOSTEN

Wasser aus der Leitung ist und bleibt unschlagbar günstig. Schauen wir uns wieder ein Rechenbeispiel an, das die Einsparungen verdeutlicht. Bleiben wir dabei, dass in Ihrem Unternehmen 30 Vollzeitmitarbeiter arbeiten.

Bei einem durchschnittlichen Preis von 0,50 Euro pro Liter Mineralwasser würden Sie 4.950,00 Euro pro Jahr ausgeben, wenn Sie Wasser in Flaschen kaufen. Wenn Sie das Wasser über einen Festwasserspender konsumieren, liegen die Wasserkosten mit unserem BASIC SE Wasserspender als Standgerät gerade mal bei 1.685,65 Euro. Sie sparen mit einem leitungsgebundenen Wasserspender somit jährlich 3.264,35 Euro.

Zusätzlich sparen Sie die Arbeitszeit, die Sie normalerweise für die Organisation Ihrer Wasserflaschen einplanen müssen. Wenn Sie einen Culligan Wasserspender mieten, ist die Wartung und der Service inklusive. Unser geschultes Servicepersonal kümmert sich um die fachgerechte Anbringung Ihrer Wasserspender. Zusätzlich ist eine halbjährliche Wartung inbegriffen. In dieser wird der Wasserspender gründlich gereinigt, sodass Sie stets Wasser nach höchsten Hygienestandards genießen können.

Hier können Sie selbst berechnen, wie viel Sie mit einem Wasserspender einsparen können.

    UNVERBINDLICHE BERATUNG FÜR PREMIUM WASSERQUALITÄT

    JETZT KOSTENLOS ANRUFEN

    ODER

    WIR RUFEN SIE GERNE ZURÜCK

    VIELEN DANK FÜR IHRE ANFRAGE.

    EIN CULLIGAN-BERATER WIRD SIE IN KÜRZE KONTAKTIEREN

    MEHR ARTIKEL