WELCHE VORTEILE BIETET OSMOSEWASSER?

LERNEN SIE MEHR ÜBER DIE REINE TRINKQUELLE
Wasserstrom mit Osmosefilter

Haben Sie schon mal von Osmosewasser gehört? Den meisten Verbrauchern wird dieser Begriff vollkommen unbekannt sein. Dabei bietet Osmosewasser allen, die auf die Reinheit ihres Trinkwasser ganz besonderen Wert legen, zusätzliche Sicherheit. Denn Wasser, dass mithilfe der Umkehrosmose gewonnen wurde, gilt als besonders rein.

Doch wie stellt die Trinkwasseraufbereitung durch Osmose sicher, dass das Wasser tatsächlich sauber ist? In diesem Blogbeitrag finden Sie die Antwort und die vielen Vorteile, die Osmosewasser bietet.

 

WAS BEDEUTEN OSMOSE UND UMKEHROSMOSE?

Schauen wir uns zunächst einmal an, wie die die Filterung mit Hilfe der Umkehrosmose funktioniert und was sich dahinter verbirgt. Der Begriff Osmose stammt aus der Naturwissenschaft und bezeichnet den Fluss einer Flüssigkeit wie beispielsweise Wasser durch eine halbdurchlässige Membran in eine stärker konzentrierte Flüssigkeit derselben Art. Bei der Umkehrosmose wird der Prozess einfach umgewandelt, indem eine Flüssigkeit unter hohem Druck durch eine äußerst feinporige Trennschicht gepresst und dabei von kleinsten Teilchen gereinigt wird.

 

Wasseraufbereitung mit Hilfe der Umkehrosmose

Dank eines Wasserfilters mit äußerst geringer Porengröße gelangen dabei nur die feinsten Moleküle durch die Membran, während alle übrigen im Wasser gelösten Stoffe am Durchfließen gehindert werden. Deshalb ist dieses Verfahren für die Wasseraufbereitung von unschätzbarem Wert. Es filtert Mineralien, Schadstoffe und andere ungewollte Bestandteile zuverlässig aus der Flüssigkeit, sodass einem reinen Leitungswasser-Trinkgenuss nichts mehr im Wege steht.

 

IST OSMOSEWASSER WIRKLICH TRINKBAR?

Osmosewasser kann deshalb bedenkenlos getrunken oder zur Zubereitung von Nahrungsmitteln verwendet werden. Die fehlenden Mineralien wirken sich dabei nicht negativ auf die Versorgung des Körpers mit wichtigen Stoffen wie Kalzium oder Magnesium aus. Diese sind auch im normalen Mineral- oder Leitungswasser nur in äußerst geringer Konzentration anzutreffen.

Die lebensnotwendigen Mineralien werden stattdessen mit der sonstigen Nahrung aufgenommen. Behauptungen, dass Osmosewasser ungesund sei oder dem Körper gar Mineralien entziehe, sind wissenschaftlich nicht belegt.

Das Fehlen von Fremdstoffen führt dem Empfinden von vielen Verbrauchern zufolge dafür zu einem verbesserten Genuss, denn dem Osmosewasser wird oft ein weicherer Geschmack zugeschrieben.

 

NACHHALTIGKEIT VON OSMOSEWASSER

Neben dem weichen Geschmack und seiner Reinheit bietet Osmosewasser einen weiteren entscheidenden Vorteil: Die umweltfreundliche Möglichkeit, Ihren Durst zu löschen. Denn im Vergleich zu anderen Wasserarten ist der Wasserbedarf für dessen Herstellung außerordentlich gering.

Unter optimalen Bedingungen kann ein Liter reines Osmosewasser aus vier Litern Ausgangswasser gewonnen werden. Aufgrund unterschiedlicher Bedingungen, Wasserdrücke und Temperaturen kann dieser Wert leicht schwanken. Übrig bleiben rund drei Liter Wasser, welches die zurückbleibenden Stoffe enthält.

Bei einem Verhältnis von 1-zu-3 könnte diese Produktionsmethode manchem ökologisch fragwürdig erscheinen. Allerdings braucht die Osmose-Trinkwasseraufbereitung keinen Vergleich zu scheuen. Wenn Sie Ihr Wasser beispielsweise sonst in Pfandglasflaschen kaufen, muss für deren anschließende Säuberung ebenfalls Wasser eingesetzt werden. Hinzu kommen die ökologischen Auswirkungen durch Produktion und Transport des Wassers, die Sie ebenfalls berücksichtigen müssen.

Noch schlechter sieht die Bilanz bei Einweg-Plastikflaschen aus, die unter großem Einsatz von Wasser und Chemie produziert und nach einmaligem Gebrauch vernichtet werden. Demgegenüber stellt das Osmosewasser für Sie eine umweltgerechte Möglichkeit dar, mit der Sie Ihren Durst unbedenklich stillen können.

 

SO KÖNNEN SIE OSMOSEWASSER GENIESSEN

Wenn Sie aus Ihrem Leitungswasser selbst Osmosewasser herstellen möchten, können Sie ein entsprechende Osmoseanlage an Ihrer Spüle installieren. Über den zugehörigen Wasserhahn können Sie das gereinigte Wasser dann problemlos abzapfen.

Es gibt allerdings eine ebenso einfache wie günstige Alternative. Wenn Sie auf die Anschaffung und den Einbau der notwendigen Anlage verzichten möchten, müssen Sie nicht auf das Osmosewasser verzichten.

Ein Gallonen-Wasserspender von Culligan macht es möglich. Dieser basiert ebenfalls auf dem Prinzip der Umkehrosmose und beliefert Sie zuverlässig mit reinem Wasser. Die bei der Wassergewinnung verwendeten Osmose-Wasserfilter sorgen dabei für sauberes Wasser auf einem Reinheitsniveau, das höchsten Qualitätsstandards gerecht wird. So werden die Gallonen von Culligan viele Male wiederverwertet und die Transportwege der Flaschen optimiert.

So erhalten Sie auf unkomplizierte Weise die Möglichkeit für einen gesunden, unbeschwerten Trinkgenuss.

OSMOSE-WASSERSPENDER KOSTENLOS TESTEN

Überzeugen Sie sich selbst vom reinen Geschmack des Osmosewassers!

JETZT TESTEN

MEHR ARTIKEL